Gefüllte Melanzani


Heute präsentieren wir euch mal wieder ein neues Rezept: Es gibt vegane, gefüllte Melanzani! 😍
Es ist ganz leicht nachzumachen, sättigt, ist gesund und schmeckt fabelhaft! Noch dazu ist es 100% vegan 🌱

Diese Woche haben wir gefüllte Melanzani gekocht. Doch anstatt sie mit Fleisch zu füllen, wird sie von Zucchini, Paprika und Tomaten bedeckt!

Rezept für 2 Portionen:
1 Reife Melanzani
1 kleine Zucchini
450 ml Tomatensoße eventuell mit Tomatenstücken
100g Quinoa oder Bulgur
1 Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen

Schneide zuerst die Melanzani in zwei Hälften und lege sie für 20-30 Minuten in Salzwasser, bzw. bestreue sie sorgfältig mit Salz. Das ist dafür, um der Melanzani die Bitterstoffe zu entziehen. Anschließend kannst du anfangen die Quinoa zu kochen.


Auf einer Pfanne wird eine halbe Zwiebel und Knoblauch angebraten, anschließend wird das restliche Gemüse in mundgerechten Stücken dazugegeben. Nachdem du sie kurz angebraten hast, lasse sie noch vor sich hin garen und gebe die Quinoa dazu. Höhle mit einem Löffel das Innere der Melanzani aus und füge es zum Gemüse hinzu.


Während das Gemüse auf der Pfanne ist, kannst du die ausgehöhlte Melanzanihälften auf einem Grill oder in der Pfanne leicht anbraten bzw. dünsten.
Zu guter letzt gibst du etwa 1/3 der Tomatensoße auf die Gemüsepfanne. Je nach deinen Vorlieben kannst du sie nun würzen. In meinem Fall waren es verschiedene italienische Kräuter.


Die zweite Hälfte der Zwiebel wird nun in einem Topf angebraten, die Tomatensoße hinzugefügt und nach Belieben gewürzt.
Fülle die Tomatensoße in eine längliche Backform geben, auf die anschließend die Melanzani kommt. Diese wird in der Backform mit dem Gemüse gefüllt.
Auf die Melanzani kannst du nun, bevor du sie in den Backofen gibst, noch ganz wenig Wasser geben, damit sie schön saftig bleibt.
Den Backofen auf 170 Grad vorwärmen und etwa 25-30 Minuten backen.