Die klassischen Suppenwürfel, die man im Supermarkt bekommt, sind was die Inhaltsstoffe angeht leider nicht so toll, denn sie enthalten fast immer versteckten Zucker, Hefe und andere „unschöne“ Zusatzstoffe. Als Alternative kannst du deine eigene Suppenwürze auf Basis von Suppengrün und Salz ganz einfach selber herstellen.

Name: Suppenwürfel ade
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 5 Minuten
Zutaten: Alles was du brauchst ist also Salz und Suppengemüse – am besten in Bioqualität:
  • 1 kg Karotten
  • 1/2 kg Zwiebel
  • 1/2 kg Petersilienwurzeln
  • 1 großer Zeller
  • etwas grüne Petersilie
  • Maggikraut (Liebstöckl)
  • 1 Lauch
  • 1/2 kg Salz (Stein od. Meersalz)
Anleitung:
Alles putzen, waschen und faschieren, am besten geht´s im Fleischwolf. Mit dem Salz gut durchmischen, am nächsten Tag in kleine Gläser füllen und gut verschließen.
Man kann auch andere Gemüsesorten wählen oder ergänzen wie Pastinaken oder Selleriegrün.
Durch das Salz wird das Gemüse konserviert und hält sich über Monate im Kühlschrank und ist z.B. für Suppen, Saucengerichte oder beim Reis zu verwenden.
Was die Dosierung der Würze angeht, empfehle ich 2 EL der Mischung für 500 ml Wasser. Wenn du es intensiver magst, dann nimm einfach ein bisschen mehr.
Gutes Gelingen!