Hallo, mein Name ist Shorouk und ich bin seit Juli 2019 Mitglied von LadyFit. Ich habe bereits mit 12 Jahren eine Gewichtsreduktion angestrebt, Crash Diäten probiert, Gewicht verloren und natürlich das Doppelte an Gewicht dazugewonnen. Deswegen beschloss ich mich einfach bei Ladyfit anzumelden.

Hallo, mein Name ist Shorouk und ich bin seit Juli 2019 Mitglied von LadyFit.

Ich habe bereits mit 12 Jahren eine Gewichtsreduktion angestrebt, Crash Diäten probiert, Gewicht verloren und natürlich das Doppelte an Gewicht dazugewonnen. Deswegen habe ich mich mit Sport vertraut gemacht, doch blieb selten konsequent mit meinen Home-Workouts, mir fehlte einfach die Motivation und deswegen beschloss ich mich einfach bei Ladyfit anzumelden. Starke, junge und alte Damen zusehen, wie sie ihr Bestes geben um ihr Ziel zu erreichen, spornt mich an ebenso weiter zu machen und öfter zu trainieren. Ich habe meine Ernährung umgestellt, treffe bewusster Entscheidungen und fühle mich nicht mehr schlapp. Anfangs war mein Ziel eine gewisse Kilogramm Zahl zu verlieren, heute möchte ich mich einfach in meiner Haut wohlfühlen. Die Zahl auf der Waage beschreibt nicht deine Gesundheit, dein Wohlbefinden weder noch ob du etwas erreicht hast. Jeder Körper ist anders und jeder Körper reagiert anders. Man sollte nicht sofort aufgeben, weil man auf der „Waage’’ nicht die Pfunde brutzeln sieht. Meine Freunde, man sollte niemals aufgeben. Es wäre schade einen Weg mittendrinnen zurück zu laufen, weil man nicht weiß, ob das Ziel fast zum Greifen nah ist. Von Nichts kommt Nichts. Wenn 100% nicht reichen dann gib 200%, gib einfach alles, nur nicht auf. Sport ist nicht alles bei einer Gewichtsreduktion, jedoch macht er einiges im Leben leichter. Ebenso habe ich gelernt, dass nicht die Quantität der Übungen zählt, sondern die Qualität. Wenn ich merke eine Übung fällt mir zu leicht, dann überlege ich mir, ob ich sie vielleicht doch falsch mache oder ich einfach stärker geworden bin und dies reizt mich, die Übung etwas schwieriger zu machen. Ich versuche öfters, mein Limit zu überschreiten, dabei pass ich aber auf, dass ich meine Gesundheit nicht verletze, denn das ist doch das Wichtigste, oder nicht? Gesund zu bleiben, sich wohlfühlen und glücklich zu sein.

Durch den Sport hier bin ich glücklicher geworden und dies kann ich jedem nur empfehlen.

Fang nicht morgen an, fange heute an. Nicht jeder hat das Privileg die Gesundheit zu besitzen um sich täglich zu bewegen, deswegen nutze den Tag solange du kannst.

Ganz viel Liebe und gutes Schwitzen! Eure Shorouk