Hmmmmm… Weihnachten. Diese Schokoladencups kommen ganz ohne industriellen Zucker und Milchprodukte aus und sind daher eine gesunde Nascherei, die nach einer Sünde schmeckt. 😉

LEBKUCHEN-CRANBERRY-SCHOKOLADENCUPS

Hmmmmm… Weihnachten. Diese Schokoladencups kommen ganz ohne industriellen Zucker und Milchprodukte aus und sind daher eine gesunde Nascherei, die nach einer Sünde schmeckt. Die Cups eignen sich außerdem hervorragend als kleines Weihnachtsgeschenk – sofern man sich überwinden kann, etwas davon abzugeben 😉

Ihr braucht:

 

Für die Schokolade

100 g Kakaobutter

eine Prise Salz

eine Prise Vanille

2 EL Agavendicksaft

4 EL (rohes) Kakaopulver (ungesüßt)

 

Für die Fülle

40 g dunkles Mandelmus

1 TL Lebkuchengewürz

eine Hand voll getrockneter Cranberries

6 Cupcake Förmchen

 

So geht ihr vor:

 

Schmelzt die Kakaobutter über einem Wasserbad. Wenn sie sich völlig aufgelöst hat, rührt die Vanille, das Salz, den Kakao und den Agavendicksaft unter.

In einer kleinen Schüssel vermengt ihr das Mandelmus mit dem Lebkuchengewürz und den Cranberries – das funktioniert am besten, wenn ihr die kleine Schüssel in eine etwas größere, mit heißem Wasser gefüllten Wasser stellt.

Nun füllt ihr in jedes Cupcake Förmchen etwa 2 EL der geschmolzenen Schokoladenmasse (es sollte noch die Hälfte übrig sein) und stellt es anschließend solange in den Kühl- oder Gefrierschrank, bis die Schokolade fest geworden ist (etwa 10-20 Minuten). Nun nehmt ihr die gefüllten Förmchen wieder heraus und gebt in die Mitte jeder Schokoladenscheibe eine Portion der Mandel-Lebkuchenmasse und füllt dann die Cupcakes mit der restlichen Schokomasse auf. Das Mandelmus sollte völlig von der Schokolade verdeckt sein, ihr könnt es gegebenfalls etwas nach unten drücken. Dann stellt ihr die Pralinen wieder kühl bis sie fest geworden sind und schon könnt ihr sie genießen oder verschenken.