Zugegeben, Ronen sind nicht das beliebteste Gemüse. Aber vertraut uns, diese Suppe hat noch jeden überzeugt.! Sie ist wärmend, cremig, pikant und süßlich mit all den Gewürzen, die zur Weihnachtszeit besonders guttun.

Weihnachtliche Ronen Suppe, für alle die (keine) Ronen mögen

Zugegeben, Ronen sind nicht das beliebteste Gemüse. Aber vertraut uns, diese Suppe hat noch jeden überzeugt. Sie ist wärmend, cremig, pikant und süßlich mit all den Gewürzen, die zur Weihnachtszeit besonders guttun.

 

Ihr braucht:

2 große ungekochte Ronen, geschält und gewürfelt

1 rote Zwiebel, gehackt

50g Kokosflocken

1 TL Currypulver

½ TL Zimt

1 EL Kokosöl

½ Wasser

Saft von einer Bio-Orange

Salz und Pfeffer nach Geschmack

 

So geht ihr vor:

Erhitzt das Kokosöl in einem großen Topf. Wenn es heiß ist, schwitzt die Zwiebel darin für etwa drei Minuten an, gebt dann Curry, Zimt und Kokosflocken unter ständigem Rühren hinzu. Nach etwa einer Minute gebt die Ronen in den Topf und gießt alles mit Wasser und Orangensaft auf. Sobald das Wasser kocht, schaltet den Herd auf niedrige Stufe zurück und lasst alles für 25 Minuten köcheln. Danach könnt ihr die Suppe in einem Stand- oder Stabmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Anrichten empfiehlt sich ein Wirbel aus Kokosmilch (wie am Bild) oder in einer Pfanne ohne Öl angeröstete Kokoschips.

Guten Appetit! ✨