Wer liebt sie nicht, die Orangenkekse? Wir haben ein Porridge kreiert, das schmeckt wie eine Sünde, aber ist ein richtiges Nährstoff-Paket!

Messino-inspired: Schoko-Orangen-Porridge

Wer liebt sie nicht, die Orangenkekse? Und auch wenn es nicht schlimm ist, sich ab und zu einmal eine ordentliche Portion Weizenmehl und Zucker zu genehmigen, als Frühstück ist es nicht das Beste. Darum haben wir ein Porridge kreiert, das schmeckt wie eine Sünde, aber ein richtiges Nährstoff-Paket ist und euch einen super Start in den Tag an einem kalten Novembermorgen garantiert!

 

Ihr braucht für eine Portion:

50 Gramm Haferflocken (fein oder grob, wie ihr sie lieber mögt)

2 EL ungesüßtes Kakaopulver

Abrieb von einer Bio-Orange

Saft von einer Bio-Orange

1 reife Banane, zerdrückt

100 ml Pflanzenmilch

eine Prise Salz

ein Prise Vanille

 

Zum Garnieren:

½ Orange, filetiert

1 EL Kakaonibs

2-3 Stück Zartbitterschokolade (mit möglichst hohem Kakaoanteil)

 

So geht ihr vor:

Gebt alle Zutaten, bis auf die Garnitur, in einen Topf und erhitzt die Masse unter ständigem Rühren. Lasst das Porridge etwa 5 Minuten auf niedriger Hitze köcheln und füllt es dann in eine Schale. Toppt es mit der filetierten Orange, den Schokostücken und Kakaonibs. Und dann:

 

Genießen!!