Einfach, wärmend und lecker. Ohne viel Aufwand ist dieses wunderbare Gericht gezaubert. Es ist reich an Kalium, Vitaminen und Proteinen die Körper und Herz stärken.

Herbstlicher Ofen-Karfiol mit Harissa-Dip und Tahinisauce

Einfach, wärmend und lecker. Ohne viel Aufwand ist dieses wunderbare Gericht gezaubert. Es ist reich an Kalium, Vitaminen und Proteinen die Körper und Herz stärken.

Ihr braucht:

1 ganzen Karfiol

1 EL Olivenöl

1 TL Salz

Tahinisauce:

2 EL Tahini (Sesammus)

2 EL Pflanzenmilch

1 EL Dattel-/Agaven-/Ahornsirup

Salz

Harissadip:

50 g Casdhewnüsse

200 g Tofu (natur)

1 EL Harisspulver

1 EL Sambal Olek

 

So geht ihr vor:

Heizt den Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Entfernt die Blätter vom Karfiol und mariniert ihn im Ganzen mit Olivenöl und Salz. Backt den Karfiol im Ofen für ca. eine Stunde, bis er goldbraun und ganz durch ist. Inzwischen gebt ihr die Cashewnüsse, Tofu, Harissapulver und Sambal Olek in eine Küchenmaschine und mixt sie zu einer groben Creme und verteilt diese auf einem großen Teller. Dann rührt alle Zutaten für den Tahinisauce zu einer glatten Creme zusammen. Wenn der Karfiol fertig ist gebt ihn auf den Teller mit dem Harissadip und betäufelt ihn mit der Tahinisauce.

Tipp: Super passen dazu exotische Reissorten wie schwarzer oder roter Reis. Sie geben dem Gericht eine gesunde Portion wertvoller Kohlehydrate!

Mahlzeit!