Wärmend, herzhaft, lecker und reich an Nährstoffen ist das Rezept, dass wir für den Februar für euch haben.

Rote Linsen Thai Curry mit Brokkoli

Wärmend, herzhaft, lecker und reich an Nährstoffen ist das Rezept, dass wir für den Februar für euch haben. Die Linsen versorgen euch mit Protein, die Kokosmilch mit gesunden Fetten, der Basmatireis mit vollwertigen Kohlehydraten und der Brokkoli ist eine Vitaminbombe, die reich an B Vitaminen sowie Vitamin A, C, E und Beta-Carotin ist.

 

Ihr braucht für 4 Portionen:

 3 rote Zwiebel, fein geschnitten

3 Knoblauchzehen, fein gehackt

1 daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt

1-2 EL rote Thai Curry Paste (je nachdem welche ihr verwendet, ist sie unterschiedlich intensiv und scharf)

300 g getrocknete rote Linsen

1 Dose Kokosmilch

2 TL Suppenwürze

Saft von einer Limette

Salz und Pfeffer zum Abschmecken

 

Außerdem:

Die Röschen von 2 Köpfen Brokkoli

300 g Basmatireis

 

So geht ihr vor:

 

Röstet die Thai Curry Paste, die Zwiebeln, Knoblauch und den Ingwer in etwa 2 EL der Kokosmilch an, bis die Zwiebeln glasig werden, dann gebt die Linsen, die Suppenwürze, die restliche Kokosmilch und etwa ½ Liter Wasser dazu, lasst das ganze aufkochen und schaltet es dann auf niedrige Hitze zurück und lasst es für etwa 15 Minuten zugedeckt köcheln.

Kocht inzwischen den Reis nach Packungsbeilage. 5 Minuten bevor das Curry fertig ist, kocht ihr die Brokkoliröschen für 5 Minuten in Wasser, wenn sie gar sind, seiht sie sofort ab (das Kochwasser schmeckt übrigens richtig köstlich süß, also am besten nicht wegschütten, sondern in eine Tasse).

Hebt nun den Brokkoli und den Limettensaft unter das Curry, schmeckt mit Salz und Pfeffer ab und serviert es umgehend mit dem Reis. So ist der Brokkoli noch schön knackig grün – wenn er länger im heißen Curry bleibt wird er grau und fällt zusammen. Mahlzeit!